Sportkita SV Wacker Burghausen gGmbH als Träger der Einrichtung

Es war klar, dass die Stadt Burghausen in naher Zukunft sowohl mehr Krippen- als auch zusätzliche Kindergartenplätze benötigt. Die Entscheidung von Bürgermeister Steindl, einen neuen sportbetonten Kindergarten zu bauen, ist absolut richtig.

Der SV Wacker Burghausen ist einer der größten Sportvereine in ganz Bayern und der mit Abstand größte Breitensportverein im Einzugsgebiet Burghausen. Seit knapp 20 Jahren wird äußerst erfolgreich eine Kindersportschule betrieben, die eng mit fast allen Burghauser Kindergärten kooperiert. Aufgrund dieser Rahmenbedingungen und Erfahrung in der Nachwuchsarbeit, der personellen Ressourcen und der vorhandenen Fachkompetenz ist der Sportverein prädestiniert für die Trägerschaft einer Sportkindertagesstätte. Die Sportkita ist das vorerst letzte noch fehlende Puzzleteil in der Kinder- und Jugendförderung im Verein.

Aus diesem Grund war es für den Vorstand nur konsequent, sich für die Trägerschaft der Sportkindertagesstätte zu bewerben. Das einstimmige Votum des Stadtrats in der Sitzung am 10.01.18 untermauert diese Einschätzung.

Hierfür hat der SV Wacker Burghausen nun eine 100%-Tochterfirma unter dem Namen

Sportkita SV Wacker Burghausen gGmbH

gegründet. Die Geschäftsführung übernimmt die Einrichtungsleitung Maria Schmölz. Bauherr für die Errichtung des Gebäudes ist die Stadt Burghausen. Im Rahmen der Übertragung der Trägerschaft nutzt die Sportkita das Gebäude für den Betrieb.